Haus- und Wohnungssuchende erhalten ein positives Signal von Seiten der Bundesregierung. Dies teilt die Eigentümerschutzgesellschaft Haus & Grund aktuell mit. Mit einem Fünf-Punkte-Programm soll die Wohneigentumsbildung und der Mietwohnmarkt gestärkt und für die Zukunft ausgerichtet werden.

Denn der Erwerb von Wohneigentum entlastet die Mietwohnungsmärkte und ermöglicht den Eigentümern, fürs Alter vorzusorgen, so die Immobilienexperten. Nichts desto trotz ziehen viele Bürger ein Mietverhältnis vor – daher sollte auch der Mietmarkt mit effizienten Maßnahmen zukunftsfähig gemacht werden.

Haus und Grund legt hierzu einen Fünf-Punkte-Plan vor, den die Bundesregierung in nächster Zukunft zügig umsetzen sollte. Neben einer effektiven Förderung von Wohneigentum sowie der Absenkung der Erwerbsnebenkosten sollten ebenfalls Modernisierungen am Haus erleichtert und KfW-Förderungen ausgebaut werden. Nicht zuletzt empfiehlt der Verband die Abschaffung der Mietpreisbremse, um Eigentümer zur Weitervermietung zu ermutigen.

Quelle: Haus & Grund
© photodune.net

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.