In Deutschland wird so viel gebaut wie zuletzt 1999. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) aktuell bekannt gibt, wurden in den ersten neun Monaten 2016 insgesamt 276.297 Wohnungen genehmigt. Im Vorjahresvergleich stiegen die Baugenehmigungen um 24 Prozent.

Die meisten Anträge verzeichnete Destatis für Wohnungen in Wohnheimen und Mehrfamilienhäusern. Demnach wurden 232.500 Einheiten in Wohngebäuden und 26.700 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern genehmigt. In Zweifamilienhäusern wurden lediglich 1.900 Wohnungen beantragt. Der Bau von Einfamilienhäusern belief sich auf 2.100 Projekte.

Experten kritisieren, dass der Trend den großen Wohnungsmangel in Deutschland mittelfristig nicht eindämmen wird und viele Genehmigungen nur zur Spekulation eingeholt worden sind.
© Fotolia.de / denphumi

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.