Energieeffizienz: Tipps gegen Hitzestau: So bleiben die Wohnräume kühl

Steigen die Temperaturen über die 30-Grad-Marke, setzt sich in vielen Wohngebäuden die Hitze fest und raubt vielen Menschen auch nachts den Schlaf. Abhilfe versprechen Klimageräte oder Ventilatoren, doch ist der Energieverbrauch auch dementsprechend hoch. Energieexperten der Deutschen Energieagentur haben 5 Tipps bereitgestellt, die helfen, in Haus und Wohnung angenehme Temperaturen zu erhalten.

Schattenspender anbringen
Rollläden, Markisen oder Jalousien halten die Hitze aus dem Haus und verhindern die Sonneneinstrahlung.

Gute Dämmung
Eine gute Wärmedämmung erhält nicht nur im Winter die Wärme, sondern sorgt auch im Sommer für kühlere Temperaturen.

Fenster und Türen zu
An heißen Tagen sollten Fenster und Türen möglichst geschlossen gehalten werden. Je weniger Wärme ins Haus dringt, desto eher bleiben die Temperaturen unten.

Elektrogeräte aus
Elektrische Geräte wie Computer, Lampen, oder Fernseher produzieren Wärme und sollten daher ausgeschaltet werden.

Sonnenschutz im Haus
Mittlerweile gibt es effektive Sonnenschutz-Installationen wie beispielsweise Blenden, abgedunkelte Vorhänge oder reflektierende Rollos für den Innenbereich.
© Fotolia.de / peshkova

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.