Energieeffizienz: Heizen mit der Sonne: Energieeffizienzlabel belegt Spareffekt

Die Nutzung von Solaranlagen in der privaten Wärmeversorgung lohnt sich. Laut aktuellen Informationen des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW Solar) bestätigt das 2015 eingeführte Energieeffizienzlabel hohe Einspareffekte bei den Heizkosten, wenn Sonnenenergie die Heizleistung unterstützt.

Seit September vergangenen Jahres klassifiziert das Label fast alle Wärmeerzeuger für Raumheizung und Warmwasserbereitung, um Verbraucher bei der Suche nach einer energieeffizienten Heiz- oder Warmwasserlösung zu unterstützen. Wärmeerzeuger wie Gas-, Ölbrennwertkessel oder Wärmepumpe werden dabei nach ihrer Effizienz beurteilt.

Durch die Installation einer modernen Solaranlage in das bestehende Heizsystem wird automatisch die Kategorie A+ oder besser erreicht. Zudem kann sich die Effizienzklasse für die Warmwasserbereitung durch die Solaranlage bereits bis zur höchsten Kategorie A+++ erhöhen. Eine sonnige Heizung ist also immer im Plus, so lautet das Fazit von BSW Solar.

Nach wie vor fördert der Staat das Heizen mit der Sonne und gewährt Eigentümern bei der Einbindung solarthermischer Anlagen zur Heizungsunterstützung je nach Größe einen Zuschuss von mindestens 2.000 bis 5.600 Euro. Weitere Informationen sind unter www.sonnigeheizung.de erhältlich.
© Fotolia.de / zstock

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.