Baubranche: Bautipp: Frühzeitig an Barriereabbau denken!

Der Umbau für ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter sollte frühzeitig und im Detail geplant werden.  Nach Informationen des Verbands Privater Bauherren e.V. (VPB) unterschätzen viele Bauherren jedoch die Kosten für Unterhalt und Umbau ihrer Immobilie. Der ideale Zeitpunkt für eine Planung ist den Bauexperten zufolge zwei oder drei Jahre vor Renteneintritt.

Mit Hilfe eines unabhängigen Sachverständigen wird festgelegt, welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge durchgeführt werden. Nur wer frühzeitig plant, kann von KfW-Mitteln profitieren, die 2016 beispielsweise für Einbau von Sicherheitstechnik zur Verfügung standen. Zwar waren die Fördertöpfe aufgrund der hohen Nachfrage bereits im Sommer leer, doch sind in der Haushaltsdebatte für 2017 wieder neue Zuschüsse vorgesehen.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt der VPB Immobilienbesitzern, sich frühzeitig und in aller Ruhe beraten zu lassen. Ist die Planung abgeschlossen, kann das Bauprojekt zügig umgesetzt werden, wenn neue Fördermittel wieder zur Verfügung stehen.
© Fotolia.de / roxcon

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.