Baubranche: Bautipp: Baugrund vor Planung begutachten lassen!

Für eine effiziente und nachhaltige Planung müssen alle wichtigen Informationen über den Baugrund vorliegen. Darauf weist der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) aktuell hin. Nur wer alle Details des Bodens kennt, kann den Keller oder die Bodenplatte sicher planen und technisch sauber konstruieren.

Zwar schließen laut VPB viele Bauunternehmen ein Baugrundgutachten mit in die Vertragsleistungen mit ein, doch reicht dies oftmals nicht aus. Wichtig ist es, das Gutachten vor der eigentlichen Planung durch einen unabhängigen Sachverständigen zu erstellen, denn nur so kann die Ausführung des Unterbaus und somit die Kosten seriös eingeschätzt werden.

Sind die Konstruktionspläne dagegen schon fertig bevor die Gutachtenergebnisse vorliegen, können Zusatzkosten entstehen, wenn der Boden während des Baus Besonderheiten aufweist, die neue Pläne, Material und Arbeitszeit erfordern.
© Fotolia.de / roxcon

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.