Für den Bau eines Hauses sind zahlreiche Planungen und Kalkulationen notwendig. Diese werden jedoch nach Erfahrungen des Verbands Privater Bauherren e.V. (VPB) insbesondere bei Anbietern von Schlüsselfertig-Häusern nicht immer ordnungsgemäß übergeben – und dies kann kostenintensive Folgen mit sich bringen.

Denn ist die Übergabe der Planungsunterlagen nicht vertraglich geregelt, sehen Gerichte oftmals keine rechtliche Grundlage für die nachträgliche Übergabe der Dokumente. Doch bereits vor Baubeginn benötigt der Bauherr die Planungen für eventuelle Beratungsgespräche durch Sachverständige oder die Prüfung der Bauarbeiten vor Ort. Zudem kann er anhand der Unterlagen gegenüber Dritten nachweisen, dass der Bau geltenden Vorschriften entspricht.

Um Bauherren bei der Zusammenstellung der Baupläne zu helfen, hat der VPB einen Ratgeber entwickelt, der gratis unter www.vpb.de heruntergeladen werden kann.
© Fotolia.de / roxcon

© Dieser Content erschien zuerst auf immonewsfeed.de und wird von uns als Dienst genutzt. Für die Inhalte in diesem Beitrag übernimmt die RW RealWerte GmbH keine Haftung.